Erlerntes

 

Paspel 
Das Paspelband ist mir zum ersten Mal bei der Stofftasche Heinrich untergekommen.

img_2018-01-16_23-21-08128891030.jpg

Gleich gegoogelt und bei der letzten Stoffbestellung zwei Bänder in beige und koralle mitbestellt.
Man weiß ja nie, wann man es braucht 😉
Bei der zweiten Stofftasche (Heinrich 2.0) habe ich das Band  gleich verwendet.
Inklusive der erstmaligen Verwendung eines Reißverschlussfußes (Glück braucht die Frau – war beim Zubehör dabei).

Ja, ist wieder schief geworden, aber das Paspelband verzeiht doch einiges!

Was mich genervt hat ist, dass das Band eingenäht wird und man anschließend genau auf der Naht den anderen Stoffteil festnähen muss/soll. Hat beim ersten Mal nicht so ganz optimal funktioniert.

Egal, schief aber geil 😀

Wiki sagt: Die Paspel besteht aus einem längs gefalteten Stoffstreifen[3], zwischen dessen Lagen eine Schnur eingelegt werden kann. Die Paspel wird beim Schließen der Naht eines Kleidungsstückes mitgeführt, so dass von außen die Bruchkante des Streifens als kleiner, die Nahtlinie betonender Wulst sichtbar wird.

Bevor ein Laie erzählt, wie es in der Praxis funktionier  -> Nähschule YouTube (die können das viel besser als ich)


Reißverschluss/Endlosreißverschluss/Reißverschluss Innentasche

Ich habe bei JohnBoy das erste Mal einen Endlosreißverschluss (die Schieber werden eigens gekauft) verwendet.

IMG_2018-01-26_12-44-11

Eigentlich habe überhaupt das erste Mal einen vernäht. Der Reißverschluss wird bei der Tasche geöffnet und jede Seite an eine Taschenseite angenäht.

Mit dem passenden Reißverschlussfüsschen hat das erstaunlicherweise gut funktioniert. Soll aber nicht heißen, dass die Naht gerade geworden ist -> deshalb habe ich auch mit weiß genäht.

Den Schieber hätte ich besser runter gegeben, an der Stelle ist eine „starke Kurve“ in der Naht. Stört nicht.
Ich habe an den Enden mehr stehen lassen, weil ich mir nicht sicher war, ob ich den Schieber gleich wieder montieren kann. Ich habe es mir von der Verkäuferin gleich erklären lassen, auf YouTube gibt es viele Videos dazu. Es ist wirklich kein Problem.
Das Einnähen und Aufziehen des Reißverschlusses ist bei der JohnBoy-Anleitung super beschrieben.

Die Innentasche war einfach zu verstehen. Nur beim Nähen war das falsche Füßchen in der Maschine. Ist mir leider nicht gleich aufgefallen und daher hat sich der Reißverschluss verschoben.  -> Anleitung von Zucker & Zimt Design 


SnapPap – veganes Leder

img_2018-01-22_22-38-002135615860.jpgIch habe es bei JohnBoy verwendet. Das habe ich auch bei der letzten Stoffbestellung mitbestellt. Gut war’s 🙂 Es lässt sich leicht verarbeiten, schneiden und ist auch waschbar.

Es kann in verschiedenen Farben gekauft werden.

 

 

 


MusselinIMG_2018-04-09_20-12-34

Wiki sagt: Der Musselin (auch der Mousselin; frz. la mousseline; ital. la mussolina; in der Schweiz die Mousseline) ist ein lockerer, feinfädiger und glatter Stoff, der wegen der ursprünglich verwendeten orientalischen Muster nach der Stadt Mosul im heutigen Nordirak benannt ist.

Ich habe den Stoff bei Nr. 34 – Jumpsuit, die Erste verwendet. Er ist sehr leicht und luftig und wirklich super zu verarbeiten. Sehr empfehlenswert. Fühlt sich nach Stoffwindel an.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: