Das große „WARUM“

Auf die Idee hat mich eine Freundin gebracht, die vor ein paar Tagen erzählt hat, dass sie einen Back-Blog plant. Sehr cool!
Irgendwie hat mich die Idee nicht losgelassen. Tja und hier sind wir. Natürlich nicht ganz uneigennützig: Ich brauche einen Grund mir eine Overlock zu kaufen (kaufen zu lassen 😀 ). 

Ich könnte einfach ins Geschäft gehen, aber die sind schon sehr teuer. Und niemand kann mir sagen, ob meine neu entflammte Leidenschaft auch in ein paar Monaten noch so stark lodert. Also muss ein Beweis her.

200 Werkstücke bis zur Overlock!

Ich würde mich als Anfängerin bezeichen … blutige Anfängerin.  Mein Enthusiasmus von vor einem Monat ist noch nicht verschwunden. Wenn Mann und Baby zu Bett gebracht sind und alles schnarcht, säuselt und schnurrt stehe ich wieder auf und fange an zu nähen. Das geht natürlich  nicht jeden Tag. Manche Tage sind mit Baby einfach zu lange, zu anstrengend – einfach „zum ins Bett fallen“. 

Ich werde hier meine „Projekte“ dokumentieren. Meine Anfänger-Problemchen erzählen, möglicherweise neue Erkenntnisse teilen. Wir werden sehen.

Also so ca. 10 Stücke sind fertig. Über die Frage: Was mache ich mit 200 selber genähten Sachen denke ich gar nicht nach. Schauen wir mal 😉
Puh, ich habe das gerade mal im Kopf überschlagen. Der Weg zur Overlock ist möglicherweise doch ein bisschen länger.
Die bereits fertigen Nähsachen werde ich in den nächsten Tagen online stellen. 

Also starten wir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: